AC 2 – Zwischenstation Stan Eby

Mit bewölktem Himmel und leichtem Wind wurden 42 Albatrosse auf dem Stan Eby in Bad Saarow empfangen. Wieder einmal ging es darum wichtige Punkte im Kampf um die Greenfee-Gutscheine zu sammeln.

Klamottentechnisch war wieder alles vertreten, kurzes Beinkleid mit Poloshirt, lange Hose mit Windbreaker, Poloshirt farblich abgestimmt zum Driver-Headcover oder auch Hose und Shirt im Einklang.

Was tut man also nicht alles um sich entsprechend in Position zu bringen? Richtig, erst einmal die Driving Range aufsuchen.

Ein Bild mit absoluter Seltenheit unseres Ex-Präsi. Angeblich ist er kein Freund der Range.

Ansonsten wie immer die üblichen Verdächtigen

Also los geht es voller Spannung mit dem ersten Flight.

Nach Hörensagen soll ein gewisser Zeitdruck dafür verantwortlich gewesen sein, dass bereits am ersten Abschlag das erste Kaltgetränk ausgespielt wurde. Na dann Prost! Anscheinend beflügelte dass den Flight, wurden doch von den drei Herren 36, 40 und 41 Nettopunkte ins Ziel gebracht.

Ausschlaggebend für solch fantastische Ergebnisse sind natürlich auch immer die Balllagen auf der Runde, wo der eine oder andere an diesem Tag nicht so viel Glück hatte.

Die Vorbereitung ist wie immer alles. Position einnehmen und die Fahne anvisieren.

Nun zu den sehr gut erspielten Ergebnissen.

Mit sensationellen 41 Nettopunkten katapultierte sich Christian Wegener in der Nettoklasse C (HCP 20,8 bis 54) an die Spitze und kann nunmehr ein neues Handicap von 37 vorweisen. Den zweiten Platz sicherte sich Petra Scholz mit 37 Nettopunkten was gleichzeitig zu einem neuen Handicap von 34,0 führte. Dritter mit ebenfalls 37 Nettopunkten wurde Kai Holzamer. Sein neues Handicap lautet 46.

In der Nettoklasse B (HCP 14,5 bis 20,7) setzte sich Ronny Klonnek mit souveränen 40 Nettopunkten unangefochten durch und unterspielte sich zum wiederholten Mal. 40 Nettopunkte bedeuten gleichzeitig eine Handicapverbesserung von 18,2 auf 17,0. Sehr gute 34 Nettopunkte reichten Michael Kioschis für den zweiten Platz. Auf Platz drei folgte Egbert Hanke mit ebenfalls entspannt erspielten 34 Nettopunkten

Auch in der Nettoklasse A (HCP Pro bis 14,4) können Unterspielungen vermeldet werden. Mit sehr guten 38 Nettopunkten zeigt die Leistungskurve bei Willi Kulicke weiter stark nach oben und bescherte ihm ein neues Handicap von 13,1. Julia Kaik erspielte 37 Nettopunkte und ist mit ihrem neuen Handicap von 11,2 nicht mehr als zu weit vom Singlehandicap entfernt. Mit 36 Nettopunkten konnte sich Udo Waibel den dritten Platz sichern.

Bleibt noch die Bruttowertung. Der Trend der guten Runden setzt sich bei Sven Hampel ununterbrochen fort. Hervorragende 28 Bruttopunkte reichten aus um sich gegen Burkhard Weber der ebenfalls 28 Bruttopunkte erspielte durchzusetzen. Wie bereits in der Nettoklasse A belegt auch in der Bruttowertung Udo Waibel den dritten Platz mit 27 Bruttopunkten.

Schön war es wieder einmal.

Das nächste Turnier findet am 26.05.2022 auf dem Kurzplatz in Motzen statt. Für die Organisation ist Thomas verantwortlich.

Gruß Dirk

2 Kommentare zu „AC 2 – Zwischenstation Stan Eby“

  1. Christian Wegener

    Danke für den tollen Bericht, Dirk!
    Ich konnte es selbst kaum glauben, dass ich so eine tolle Runde gespielt habe (lag sowohl an meinem Flight Ronny und Gerald, als auch am Kaltgetränk). Da ich mich morgens erst einmal schön verfahren hatte (war erst im Clubhaus, so war mein Zeitpolster auf 10 Min. zusammengeschmolzen und ich erreichte “mit fliegenden Fahnen” gerade so das 1. Tee auf Stan Eby, welches auch gleich mit einer “Lady” begonnen wurde), war an ein Einspielen nicht zu denken. Aber die Runde hat mir mit Euch wieder einmal großen Spaß gemacht, und ich konnte endlich mal an meinem Handicap “schrauben”! Mein Dank gilt auch Steffi, die meinen (Golf-)Schwung am Tag vorher in Groß-Kienitz nachhaltig verbessert hat. Bis zum nächsten Mal!
    Viele Grüße, Krischan

Kommentar verfassen

Scroll to Top